Erstes Gespräch nach Trainingsphase : Fleck | Kater.

Nachdem ich die Verbindung hatte, wurde es leicht warm um mich herum. Er wusste gleich, warum ich da war und mit ihm reden wollte. "Fleck ? Wie wollen wir ein philosophisches Gespräch führen ?" wollte ich gern wissen. "Ich bin weder Dichter, noch Philosoph. Erzähl mir etwas." in dem Augenblick verlor ich meine Konzentration und Fleck meinte willensstark "Konzentrier dich ! Was ist los ?" und das tat ich. "Ich habe Angts." "Angst vor dem Tod ? Das haben alle Menschen. Warum nur ?" entgegnete der Kater. "Hast du ein Haustier ?" nun musste ich wirklich nachdenken. "Naja, ein Pflegepferd." so redeten wir über Susan Pearly und Fleck sprach "Sie will dich wiedersehen. Du sollst zu ihr gehen. Du bist doch wahrlich die einzige Person, die ihr Leckerlies gibt." ich wusste nicht genau, woher er das wusste und ohne zu fragen sagte er gleich "Ich weiß es halt." und nun wollte ich gerne wissen, was er meint, wie ich mit Schmerzgesprächen umgehen soll. "Glaub an dich ! Jemand wir bei dir sein und helfen. Beim Schutz." "Aber, wenn ich keine Schmerzen empfange ?" kurze Stille herrschte. "Dann bist du noch nicht weit genug." antwortete der Kater. Ich konnte nicht sagen, was mich an ihm faszinierte, aber er war es - mein Gesprächspartner. Nochmal stockte meine Verbindung. "Konzentration, sonst hat das keinen Sinn." meinte Fleck. Ich genoss einen Moment die Ruhe und merkte, dass Fleck mich stärkte, es wurde wärmer um mich herum. Keinesfalls zu warm. "Ich frage sowas nicht gern. Aber Fleck - magst du mir Bilder aus deinem Zuhause schicken ?" fragte ich vorsichtig, bevor ich schon das erste Bild empfangen konnte. Es war eine graue Spielmaus. Es lief wie ein Film ab, es folgte eine weiße Fensterbank, wo der relativ weiße Kater nach Draußen schaute. In der Nähe befand sich ein weißer, sowie ein blauer Blumentopf. Es folgte eine Terassentür und Draußen lagen creme-braunfarbende Platten, als Untergrund der Terasse. Ein Kratzbaum in heller Farbe war das letzte Bild, was ich von Fleck gesendet bekam.
Wieder herrschte Stille. Man konnte sie genießen, weil man wusste, es gibt noch eine Verbindung zwischen uns Beiden. "Du weißt genau, wie man gute Verbindungen löst. Nun ist es an der Zeit." und nach diesem Satz löste sich die Brücke auf und die Seile zwischen Stirn - und Herzchakra verschwanden...

Feedback von Thinka :

Hach...Herzchakra. Das hat Fleck gerne ^^.
Das er bei der Verbindung hilft ist typisch für ihn. Das mit der Konzentration auch.
Fleck liebt graue Spielmäuse. Das ist fast das einzige, womit er spielt Augenzwinkern.
Weißer Blumentopf - soweit ich weiß, ist da keiner. Jedoch haben wir viele blaue Blumentöpfe. Fensterbank stimmt auch.
Ja, wir haben tatsächlich eine Terasse mit Platten, allerdings geht die Farbe eher in Richtung weiß.
Einen Kratzbaum haben wir leider nicht. Hatten nur mal vor einen zu holen.


Sehr schönes Gespräch. Was wirklich toll ist, dass er nach deinen Haustieren fragt. Das hat er schon mal in einem Gespräch gemacht. Er redet oft über andere Dinge, selten über sich selbst und nach Haustieren fragt er gerne und hilft einem da weiter. Oft weiß er Dinge, die man ihm nie erzählt hat. Wirklich süüüß!!!

_______________ 

- Vanni - 

19.10.08 22:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen